Weekly Review: Drehen, Masterarbeit, Lucifer und Abschiede

Weekly Review

Das hier ist seit langer Zeit mein erster Wochenrückblick und ich bin mir noch ein bisschen unschlüssig, wie ich das ganze aufziehen soll. Diese Woche werde ich also einfach mal drauf losschreiben und hoffen, dass sich daraus dann demnächst ein klares Format ergibt. Da mein letzter Rückblick der Monatsrückblick für den August war, beziehe ich mich hier außerdem nicht nur auf die letzte Woche, sondern auf die komplette Zeit vom ersten September an. Aber genug gelabert, ich lege am besten direkt mal los.

Die Highlights der Woche

Diese Woche bestand eigentlich praktisch nur aus Highlights – wobei auch ein paar nicht so tolle Momente dabei waren, zum Glück ist dann aber alles noch gut gegangen. Aber eins nach dem anderen: Ich habe es endlich geschafft, meine Masterarbeit anzumelden. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was dass für ein Hürdenlauf war. Die Bürokratie an deutschen Unis legt einem hier gerne Steine in den Weg und kurzzeitig dachte ich wirklich, ich schaffte es nicht rechtzeitig anzumelden. Rechtzeitig deshalb, weil ich für meine Masterarbeit einen Buchtrailer mache, der schon nächste Woche erscheinen soll – wäre natürlich blöd, wenn die Arbeit dann noch gar nicht angemeldet ist.

Die Dreharbeiten für diesen Trailer waren auch gleichzeitig mein zweites Highlight der Woche. Mir hat es wirklich Spaß gemacht, mir ein Konzept zu überlegen und zu schauen, wie ich das am besten umsetze. Zunächst hatte ich viel zu große Pläne, die ich dann doch auf das für mich Mögliche runterbrechen musste. So ist dann bei den Drehs auch eigentlich alles nach Plan gelaufen und ich bin richtig zufrieden mit den Ergebnissen, die ich auch schon grob geschnitten habe. Einer pünktlichen Abgabe steht also nichts im Wege.

Für den Trailer habe ich mir übrigens auch eine neue Kamera zugelegt. Die Canon 70D darf ich nun mein eigen nennen. Ich habe schon ewig überlegt, mir dieses Modell zu kaufen, doch der Preis hat mich bis dato immer abgeschreckt. Tatsächlich habe ich mein neues Baby aber direkt auch schon für ein paar Outfitfotos, die ich mit der lieben Millie geshootet habe, genutzt und ich bin wirklich begeistert. Der Kauf hat sich also auch für den Blog direkt gelohnt.

Weekly Review

Der Blog in der ersten Septemberwoche

Neben meinen ganzen Vorbereitungen für die Masterarbeit hatte ich trotzdem noch genügend Zeit für den Blog. Ich habe mich insbesondere wieder mehr mit Pinterest beschäftigt und habe daran super viel Spaß. Bis vor kurzem habe ich Pinterest nur privat zum Pinnen von Rezepten genutzt. Mittlerweile pinne ich dort auch all meine Blogposts. Wenn ihr also immer auf dem Laufenden bleiben wollt, könnt ihr mir hier gerne folgen. Außerdem bin ich gerade dabei, eine Blogparade zum Thema „Unsere ersten Herbstoutfits“ zu organisieren. Darauf dürft ihr euch in der Woche vom 18.9. an freuen. Mein Outfit habe ich bereits am Sonntag mit Millie geshootet, was wirklich sehr viel Spaß gemacht hat. Ich mag es immer wieder, andere Blogger kennen zu lernen und jemanden zu haben, mit dem man sich ein wenig über sein Hobby austauschen kann. Denn die meisten Freunde verstehen das ja doch eher weniger.

Damit ihr auch keinen Post aus der letzten Woche verpasst, sind hier noch mal alle Beiträge im Überblick:

Und sonst so?

Tja, was soll ich sagen? Pünktlich zum 1. September, bin ich, die davor noch auf einen endlosen Sommer gehofft hat, doch irgendwie in Herbststimmung geraten. Jetzt freue ich mich schon richtig auf kuschelige Strickmode und Lagenlooks, gemütliche Abende mit einem guten Buch oder meiner Lieblingsserie und den guten alten Pumpkin Spice Latte. Wo wir schon bei gemütlichen Abenden sind: Ich war in letzter Zeit einfach unglaublich müde. Vielleicht liegt das am Wetterumschwung, aber ich hätte wirklich am liebsten die ganze Zeit im Bett verbracht. Ich hoffe mal, dass ich da nicht irgendwas ausbrüte und nächste Woche komplett flachliege.

Trotz meines müden Allgemeinzustands war ich in dieser Woche auf recht vielen Partys, die allesamt sehr gut waren. Das traurige daran war jedoch: Es waren alles Abschiedsfeiern. Ganze drei meiner wirklich guten Freunde gehen entweder für eine Weile ins Ausland oder ziehen komplett in eine andere Stadt. So etwas stimmt einen doch schon ein wenig sentimental.

Zu guter Letzt habe ich nun noch meine Bücher- und Serientipps für euch.

Mein Buch der Woche: Aktuell lese ich „Am Boden“ von Lucie Flebbe. Die Dame kommt nicht nur aus meiner Heimatstadt, der Krimi spielt auch noch an der Ruhr-Uni und als mittlerweile Ruhrpottlerin bin ich somit also gleich doppelt mit der Geschichte verbunden.

Meine Serie der Woche: Ich bin endlich dazu gekommen, die zweite Staffel von Lucifer zu gucken und ich habe mich dabei mal wieder köstlich amüsiert. Diese Serie trifft einfach genau meinen Humor. Aktuell ist die Serie auf Amazon Prime verfügbar. Wer sie noch nicht kennt und auf der Suche nach einer neuen Serie ist, sollte sie unbedingt mal ausprobieren.

Was steht nächste Woche an?

Ganz oben auf meiner Prioritätenliste steht es, den Buchtrailer zu schneiden. Zum Glück bin ich hiermit schon recht weit. Außerdem fahre ich am Dienstag in die Heimat und betreibe ein während Dogsitting, während meine Mama auf einer Fortbildung ist. Am Freitag geht es dann auf das PreOpening von P&C in Köln. Dort bin ich auch schon wirklich gespannt drauf. Wie das alles war, erfahrt ihr dann im nächsten Wochenrückblick.

Jetzt für den KOSTENLOSEN Newsletter anmelden!

* indicates required



Related Post

6 Replies to “Weekly Review: Drehen, Masterarbeit, Lucifer und Abschiede”

  1. Wow, das war wirklich eine tolle Woche! Glückwunsch zur Anmeldung der Masterarbeit. Ich kann mich noch dunkel daran erinnern, wie es bei meiner Diplomarbeit damals war. Viel Erfolg dafür!

    Liebe Grüße,
    Diana

  2. Die Serie Lucifer wollte ich auch mal anfangen zu schauen – vielleicht mache ich es am Wochenende. Pinterest muss ich auch mehr nutzen, da kann man wirklich viele schöne Sachen mit machen. Wieder schöne Zusammenfassung.
    Liebe Grüße Marie

  3. Glückwunsch zur neuen Kamera! Das mit dem Trailer hört sich auch wirklich spannend an.

  4. Hört sich wieder mal nach einem spannenden Monat an! Ich wünsche dir viel Erfolg für den Master!

    Liebe Grüße,
    Saskia-Katharina

  5. Als ich Krimi gelesen habe, hat das Buch mir gleich zugesagt – danke für den Tipp 🙂
    Alles Liebe,
    Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com

  6. Das klingt spannend. Viel Spaß mit der neuen Kamera.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

Schreibe einen Kommentar