Rezept zum Muttertag: Mohn Mandarinen Muffins

Muttertag steht vor der Tür. Wisst ihr schon, was ihr eurer Mutter schenkt? Ich habe tatsächlich bereits ein Buch besorgt, von dem sie mir bei einer gemeinsamen Shoppingtour gesagt hat, dass sie es gerne lese würde. Weil das nun aber keine Überraschung mehr ist, werde ich auf jeden Fall noch etwas backen. Gerne darf es dabei ein wenig ausgefallener werden. Zum Beispiel mit diesen Mohn Mandarinen Muffins. Das Rezept dafür ist schnell und einfach zubereitet.

Zutaten für ca. 15 Mohn Mandarinen Muffins

Für den Teig
200 g Mehl
150 g Butter
75 g Zucker
1 Ei
Gemahlene Vanille
Für die Füllung
125 ml Milch
100 g Mohn
50 g Zucker
50 g Butter
1 Ei
Gemahlene Vanille
250 g Quark
1 große Dose Mandarinen

So bereitet ihr die Mohn Mandarinen Muffins zu

1. Zunächst mixt ihr für den Mürbeteig alle Zutaten zusammen und knetet ihn mit den Händen, bis ihr eine glatte Masse habt. Diese kommt nun für 30 Minuten in den Kühlschrank.

2. Während der Teig im Kühlschrank ist, könnt ihr die Füllung zubereiten. Dazu kocht ihr zunächst die Milch auf. Wenn sie am Köcheln ist, gebt ihr den Mohn dazu.

3. Der Mohn quillt in der Milch auf, die Masse muss zunächst etwas abkühlen, dann könnt ihr den Quark, die Butter und die anderen Zutaten unterrühren.

4. Die Mandarinen kommen ganz zum Schluss. Achtet darauf sie gut abzutropfen und behaltet ein Paar zum Verzieren über.

5. Wenn der Teig lange genug im Kühlschrank war, rollt ihr ihn ca. 0,5 bis 1 cm dick aus. Mit einem Glas stecht ihr daraus Kreise aus.

6. Mit den Kreisen legt ihr nun eine Muffinform aus. Ihr könnt die Form sowohl einfetten oder aber Backpapier verwenden. Ich habe es getestet und es funktioniert beides.

7. Füllt nun den Teig mit der Quark-Mohnmasse und schiebt die Muffins anschließend in den auf 160 Grad vorgeheizten Ofen.

8. Wichtiger Hinweise: Der Ofen sollte wirklich nicht wärmer als 160 Grad sein, sonst werden die Muffins außen schwarz, bevor sie durchgebacken sind.

9. Insgesamt sollten die Muffins ca. 40 Minuten backen. Die Mandarinen zum Verzieren gebt am besten bei der Hälfte der Zeit auf die Muffins. So halten sie gut, sinken aber nicht ein.

Diese Muffins habe ich bereits zum Geburtstag meiner Mutter gebacken und sie hat sich sehr darüber gefreut. Sie sollten also auch zum Muttertag eine interessante Alternative zu klassischen Kuchenrezepten sein.

Related Post

7 Replies to “Rezept zum Muttertag: Mohn Mandarinen Muffins”

  1. Hey 🙂
    Tolles Rezept!!
    Und eine sehr süße Idee für den Muttertag 🙂
    Dieses Rezept kommt echt wie gerufen, ich habe noch so Mohn Back Zeug, was unbedingt weg ist, vielleicht schaffe ich es ja, das in diesen tollen Muffins zu verwenden 🙂
    Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Sophie von https://aperturewanderlust.wordpress.com/

  2. Wow, die sehen ja lecker aus! Ich liebe Mohn und Mandarinen und die Kombination hört sich richtig gut an. Dein Rezept muss ich unbedingt einmal ausprobieren.
    LG

  3. Über die würde sich meine Mama bestimmt wahnsinnig freuen – ein tolles Rezept!

    Alles Liebe,
    Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com

  4. Hallo Hanna,
    das Rezept ist köstlich und ich habe noch Mohn zu Hause! Muffins mit Mohn habe ich jedoch noch nicht kreiert! Danke für das schöne Rezept!

    Liebe Grüße,
    Alexandra

    http://orangediamond.de

  5. Hi Hanna! Super lecker hören sich die Muffins an. Meien Mama mag leider keinen Mohn, aber ich werde sie bestimmt trotzdem demnächst mal backen.

    LG Maren

  6. Oh yummy, ich liebe Mohn! Die sehen köstlich aus.

    Liebst,
    Andrea

    http://www.andysparkles.de

  7. Die sehen ja köstlich aus. Ich muss auch dringend mal etwas mit Mohn backen.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

Schreibe einen Kommentar