Meine Must-Haves in der Handtasche

Anja vom Blog Castlemaker hat eine Blogparade zum Thema „Must-Haves in der Handtasche“ gestartet. Solche Posts lese ich bei anderen total gerne. Dabei findet man doch immer noch ein wenig Inspiration. Also habe ich mir kurzer Hand gedacht, dass ich auch mitmache. Vor ein paar Jahren habe ich schon mal einen Whats In My Bag Post geschrieben. Seitdem hat sich gar nicht soviel geändert. Doch ein paar Veränderungen haben sich eingeschlichen, weshalb ich denke, dass sich ein Update lohnt. Außerdem zeige ich euch heute meine Must Haves geordnet nach Handtaschengröße. Denn je mehr Platz, desto mehr kommt natürlich mit. 

Must-Haves in einer kleinen Handtasche

Mit einer kleinen Handtasche ziehe ich abends am liebsten los, wenn es in eine Bar oder ins Restaurant geht. Auch wenn ich tagsüber nur kurz unterwegs bin und nicht viel brauche, ist sie mein liebster Begleiter. Beim Inhalt muss man sich hier beschränken, deshalb sind wirklich nur die absoluten Essentials dabei. 

Portemonnaie und Handy muss ich wohl kaum ansprechen (und auch den Schlüssel sollte man immer dabei haben). Außerdem unerlässlich: Kopfhörer. Es ist schon so oft vorgekommen, dass ich losgefahren bin und sie vergessen habe. Oft habe ich mir dann ein neues Paar bei Rossmann am Bahnhof gekauft. Da sind auch die auf dem Bild her. Die sind günstig und von der Qualität her gar nicht so schlecht. Mittlerweile habe ich so viele, dass ich all meine Taschen mit einem eigenen Paar ausstatten kann. Was beim aktuellen Wetter auch nicht fehlen darf, sind Taschentücher, denn wenn es draußen kalt ist, läuft bei mir grundsätzlich die Nase. 

Must-Haves in einer großen Handtasche

Diese Tasche nehme ich sehr gerne mit auf die Arbeit oder wenn ich länger unterwegs bin. Weil ich viel mit Bus und Bahn reise, darf natürlich ein Buch nicht fehlen. Dass die Punkte von eben auch noch mit dabei sind, versteht sich von selbst. Momentan versuche ich mir außerdem abzuwöhnen, Kaffee aus Wegwerf-Bechern zu trinken und habe deshalb meinen eigenen To-Go-Mug dabei. Diesen hier habe ich letztes Jahr bei Primark gekauft. Ein weiteres Must-Have, das ich leider viel zu häufig vergesse und mich dann ärgere, ist ein Regenschirm. Ich bin der festen Überzeugung, dass das Sprichwort stimmt: Wenn man einen mit hat, dann regnet es nicht, doch hast man ihn vergessen, ist der nächste Schauer nicht weit. 
Der Ordnung halber habe ich meist noch zwei kleinere Täschchen in der Handtasche. Die erste enthält meine Lifesaver. Dazu gehören vor allem Beauty-Produkte wie Handcreme und Lippenpflege. Denn nichts nervt mehr als trockene Hände und Lippen. Außerdem ganz wichtig: Eine Nagelpfeile. Leider brechen meine Nägel viel zu schnell und ich hasse es wirklich, den ganzen Tag mit einem eingerissenen Nagel rumzulaufen. Neu dazu gekommen sind die Minihaargummis. Auch die finde ich super praktisch. Etwas, das ich hingegen am liebsten nicht mit mir rumschleppen würde, sind die Kopfschmerztabletten. Doch auch die retten mir viel zu oft den Tag. Dann seht ihr hier noch ein Deo in Reisegröße und ein Brillenputztuch. Das ist nicht nur für die Brille selbst, sondern auch für einen verschmierten Handybildschirm sehr praktisch. 
In der zweiten Tasche habe ich dann all die Kulis, die ich über die Jahre so eingesammelt habe und noch ein paar andere Stifte. Ich notiere mir nämlich gerne viele Dinge. Deshalb habe ich meist auch einen Terminkalender dabei. 

Must-Haves in der Unitasche

Zur Uni habe ich meistens meinen Rucksack auf. Das finde ich wesentlich praktischer und vor allem rückenschonender. Neben den bereits genannten Dingen, dürfen hier drin vor allem mein Laptop und mein Terminplaner nicht fehlen. Der ist meist auch in der anderen Tasche mit dabei. Nicht mit auf dem Bild drauf, aber dennoch wichtig: Ein Notizheft, für alles, was man in der Uni so mitschreiben muss. 
Außerdem fliegt in all meinen Taschen noch jede Menge Krimskrams rum. Regelmäßig wundere ich mich wieder, wenn in den Tiefen etwas auftaucht, dass ich schon ganz vergessen hatte. Ich muss mich selbst immer ermahnen, die Taschen regelmäßig zu säubern und dabei auf Schatzsuche zu gehen. 

Related Post

4 Kommentare

  1. Hallo Hanna,
    danke für Deinen Beitrag. Ich freue mich.
    Liebe Grüße
    Anja

  2. Taschentücher vergesse ich immer wieder, dabei läuft mir bei Kälte oder Wind auch permanent die Nase… Deswegen hab ich zuhause ganz viele, muss mir ja immer neue kaufen…
    Bei mir darf übrigens auch ein kleiner Schokoriegel für den Hunger zwischendurch nicht fehlen 🙂
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

  3. Oh wow ein wirklich super toller Beitrag. Und ich lese sie auch immer so gerne und schaue was andere so dabei haben.
    Wünsche Dir ein tolles Wochenende.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

  4. Ich trage auch immer ein Buch mit mir herum. 😀

    Liebst,
    Andrea

    BLOGGER CONTEST auf meinem Blog!

Schreibe einen Kommentar