Der, die, das Nutella? (Vegane Nuss-Nougat-Creme)

Hallo ihr Lieben!
Ich denke jeder hat diese kleinen Ernährungssünden, ohne die er einfach nicht leben kann. Bei mir ist das ganz klar Nutella. Selbst wenn ich in einer Phase bin, in der ich mir vorgenommen habe, mich besonders gesund zu ernähren, kann ich auf Nutella doch nicht verzichten.

Mir war schon immer klar, dass Nutella ziemlich viel Zucker enthält, auch wenn in der Werbung ja bekanntlich nur von den vielen gesunden Haselnüssen die Rede ist. Aber als ich dann ein Bild davon gesehen habe, was in meinem Lieblingsaufstrich wirklich drin ist, war ich doch ein bisschen geschockt. Leider finde ich das Bild nicht mehr, sonst würde ich es euch gerne zeigen. Alle Zutaten waren einzeln im Nutellaglas aufgeschichtet und Zucker machte mehr als die Hälfte davon aus.

Ich hatte schon auf mehreren Rezeptseiten Ideen für selbstgemachte Nutella gesehen. So richtig war da allerdings nichts für mich dabei. Ich wollte möglichst wenig Zucker und Fett verwenden, dafür aber möglichst viele Haselnüsse.

Bevor ich euch nun das Rezept vorstelle, das ich mir überlegt habe, muss ich sagen, dass es ganz anders schmeckt als das Original. Den genauen Geschmack nachzuahmen war aber auch nie mein Ziel. Ich muss sagen, meine Variante schmeckt mir sogar fast besser als echtes Nutella.

Zutaten

150 g
125 ml
75 g
50 g
Nach Geschmack
Haselnüsse
Sojamilch
Kokosöl
Kakaopulver
Agavendicksaft
Zubereitung

1. Legt die Haselnüsse über Nacht in der Sojamilch ein, damit sie ein bisschen weicher werden.

2. Hackt die eingelegten Haselnüsse in kleine Stückchen und gebt sie anschließend mit zusammen mit der Sojamilch, die ihr auch zum einlegen benutzt habt in den Mixer oder benutzt wie ich einen Stabmixer. Beim Stabmixer kommt es darauf an, wie stark eurer ist. Meine hat es leider nicht geschafft, die Haselnüsse komplett fein zu bekommen. Das macht aber nichts, ich finde mit ein paar kleinen Stückchen drinnen ist der Aufstrich gerade lecker.

3. Schmelzt euer Kokosöl. Stellt es dafür einfach eine Minute lang in die Mikrowelle.

4. Vermischt die Nusspaste, das Kokosöl und das Kakaopulver gut. Schmeckt es anschließend mit Agavendicksaft ab. Hierbei will ich euch keine Vorschriften darüber machen, wie viel ihr nehmen sollt, das ist je nach Geschmack unterschiedlich. Meine Mitbewohnerin fand es so wie ich es gemacht habe zum Beispiel etwas zu süß, ich fand es am Anfang aber ziemlich bitter und habe deshalb etwas mehr genommen.

Auch wenn Eigenlob stinkt: Ich muss sagen, ich bin ziemlich begeistert von meiner selbstgemachten Nutella. Esse sie nun eigentlich jeden Tag. Die Konsistenz ist super und ich liebe das Kokosaroma, dass sie durch das Kokosöl bekommen habt. Wenn ihr selbst keine Kokosfans seid, könnt ihr das Kokosöl natürlich auch durch Margarine ersetzen.

Related Post

10 Replies to “Der, die, das Nutella? (Vegane Nuss-Nougat-Creme)”

  1. Klingt super lecker. Ich bin total begeistert. Das muss ich umbedingt auch mal testen. Wie lange hält sich die Nutelle denn ca. im Kuhlschrank? Was meinst du?
    Liebe Grüße
    Das Moos von http://moosteppich.blogspot.de/

  2. Ich hoffe mal, dass es sich relativ lange hält, da die Zutaten,die ich benutzt habe ja auch alle nicht so schnell schlecht werden. Ich schätze mal, es kommt auch ein bisschen darauf an, in was für einem Gefäß man es aufbewahrt. Ein altes Marmeladenglas wäre wahrscheinlich besser als der Plastikbecher, den ich ich verwende, denn der lässt sich nicht luftdicht schließen.
    Ich werde aber auf jeden Fall ein Update geben, soweit ich mehr weiß. Ich hoffe mal, dass es so mindestens zwei Wochen hält.

  3. ich liebe nutella aber da ich mich vegan ernähre musste ich es schon lange vermissen!
    danke für dein rezept das werde ich ganz sicher mal probieren sieht nämlich echt sehr lecker aus!
    viele liebe grüße
    caroli

  4. das sieht ja lecker aus.
    an nutella habe ich ja schon ewig nicht mehr gedacht.
    ich weiss schon gar nicht mehr wie das schmeckt.
    und das rezept klingt ja total einfach. sollte ich schnell mal ausprobieren.
    am liebsten mochte ich nutella in palatschinken 🙂
    lg
    olivia
    http://honeybeesandunicorns.blogspot.co.at/

    ps.: vielen dank für dein kommentar 🙂 ich habe dir natürlich auch gleich darauf geantwortet 🙂

  5. Ich find das sieht irgendwie eklig aus :'D
    Aber ich mag auch Nutella nicht wirklich..
    Da würde ich deine Creme schon eher probieren 😉
    Liebe Grüße
    Isa

    http://namenlos23.blogspot.de/

  6. Hm, also eklig schmecken tut es auf jeden Fall nicht 😀

  7. Danke! Ich wunder mich immer, was man alles so mit Nutella kombinieren kann. Auf die Idee das mit Schinken zu kombinieren, wäre ich auch in meinen Fleischesserzeiten nicht gekommen! 🙂
    Genauso wie richtiges Nutella schmeckt mein Rezept allerdings nicht. Aber wenn du es mal ausprobierst, sag mir, wie du es fandest. 🙂

  8. Freut mich, dass ich dir mit dem Rezept helfen konnte. Ich hoffe, es schmeckt dir! 🙂

  9. total gute Idee! 🙂 denkst du die Haselnüsse lassen sich auch durch mandeln ersetzen?
    liebst, Laura
    http://www.diamondsandcandyfloss.com

  10. Ja klar, das sollte genauso gut gehen. 🙂

Schreibe einen Kommentar