Veganer Schokokuchen mit Mango und Kokoscreme

Schokotorte Kokoscreme

Ende August hatte mein Freund Geburtstag und ich stand vor der schwierigen Frage: Was für einen Kuchen backe ich ihm? Die Anforderungen waren hoch: Er sollte nicht allzu ungesund sein, aber dennoch süß und cremig. Die Cremes sollten, wenn möglich, vegan sein und am liebsten wollte ich Schokolade und Frucht irgendwie verbinden. Was dabei herausgekommen ist, ist ein wahnsinnig leckerer Schokokuchen mit Mango und Kokoscreme.

Was Ihr für den veganen Schokokuchen mit Mango und Kokoscreme braucht

Für den Teig:

  • 150 g Dinkelmehl
  • 50 g Haferflocken
  • 50 g Margarine
  • 2 EL Zucker
  • 1 Scoop (20g) Vanillesojapulver (kann man auch weglassen und dafür etwas mehr Zucker und Mehl nehmen
  • 150 ml Sojamilch
  • 1 EL Kakaopulver
  • Backpulver

Für die Schokocreme:

  • Eine Avocado
  • Eine reife Banane
  • Eine Handvoll Datteln
  • Etwas Sojamilch

Für die Kokoscreme:

  • Den festen Teil einer Dose Kokosmilch
  • 250 g Sojajoghurt
  • Kokosraspeln nach belieben
  • Etwas zum Süßen z.B. Reissirup, Birkenzucker oder einfach normalen Zucker

Sonstiges:

  • Eine Mango

So bereitet ihr den veganen Schokokuchen mit Mango und Kokoscreme zu

Zunächst einmal rührt ihr alle Zutaten für den Teig zusammen und heizt dabei am besten schon mal den Ofen vor. Die Zutatenmenge sind bei mir sehr gering, da ich nur eine kleine Kuchenform genommen habe. Für eine handelsübliche Form braucht ihr wahrscheinlich etwa das doppelte.

Nachdem der Teig fertig gebacken ist (ca. 30 Minuten), sollte er zunächst etwas abkühlen. In dieser Zeit könnt ihr die Mango schneiden und euch um die Cremes kümmern. Auch die sind denkbar einfach: Es werden einfach alle Zutaten der jeweiligen Creme miteinander vermischt. Für die Schokocreme brauch ihr entweder einen Pürierstab oder einen Blender. Wenn der Teig einigermaßen abgekühlt ist, bildet die Schokocreme die erste Schicht. Damit die Cremes gut auf dem Boden halten, nehmt am besten einen Tortenring zur Hilfe. Auf die Schokocreme kommt dann die Mango und die Kokoscreme bildet den Abschluss. Die Torte kommt nun mit dem

Ein Kommentar bei „Veganer Schokokuchen mit Mango und Kokoscreme“

  1. Oh dAs sieht wirklich super lecker aus und klingt auch gar nicht so ungesund. Habe auch schon mal nen Veganen schokokuchen gebacken und war total begeistert vom Geschmack.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

Schreibe einen Kommentar