5 Tipps für den perfekten Serienabend

Serienabend

In letzter Zeit stand bei mir ziemlich viel an. Das ist nicht nur der Grund dafür, warum verhältnismäßig wenige Blogposts kamen, sondern auch dafür, dass ich kaum dazu gekommen bin, einem meiner liebsten Hobbys nachzugehen: Serien gucken. Dass ich ein Serienjunkie bin, wissen vermutlich alle, die diesen Blog schon ein wenig länger schauen. Und ja – ich würde Serien gucken tatsächlich als eines meiner Hobbys bezeichnen. Am Wochenende hatte ich – krankheitsbedingt – endlich mal wieder die Möglichkeit mir einen gemütlichen Abend mit ganz viel Binge-Watching zu gönnen. Ganz perfekt war er nicht, da es mir nun mal schlecht ging. Dennoch habe ich heute meine 5 besten Tipps für einen perfekten Serienabend zusammengestellt.

#1 Der gemütliche Schlabberlook

Wenn der Abend so ein richtiges Me-Time-Event werden soll, dann dürft ihr ihn auf keinen Fall in eurer Alltagsjeans beginnen. Jogginghose und Sweater – oder jetzt im Sommer weites Shirt und Shorts – sind da viel besser geeignet. Ich ziehe meistens einfach schon meine Schlafsachen an, denn mein Ziel ist es meist, mich nur noch zum Zähneputzen aus dem Bett bewegen zu müssen.

Serienabend

#2 Leckeres Essen bestellen

Ich wünschte mir wirklich, Essen zu bestellen wäre für mich etwas Besonderes, dass ich nur ab und an mit Freunden mache. Aber leider sieht das bei mir anders aus. Ich glaube, ich bestelle mindestens einmal die Woche etwas zu essen. Entweder mit meinem Freund… oder auch gerne mal alleine. Wenn ich mir so einen richtig gemütlichen Serienabend mache, habe ich dabei aber absolut kein schlechtes Gewissen. Denn ich finde Serien und Fast Food – das passt einfach perfekt zusammen. Wobei bestellen ja nicht zwangsläufig „Fast Food“ heißt. Ich bestelle sehr gerne über Lieferheld* und versuche dort immer möglichst viel neues auszuprobieren. Klar Pizza, Sushi und Nudeln gibt es schon häufiger mal, aber nebenbei klicke ich mich gerne durch die verschiedenen Filter und entdecke dabei neues. Gerade für mich als Vegetarierin ist es zum Beispiel praktisch nur nach Lieferdiensten mit vegetarischer Auswahl suchen zu können.

#3 Alle wichtigen Dinge vorher erledigen

Damit ich meine Serie und mein Essen auch wirklich genießen kann, versuche ich alles, was getan werden muss, bereits vorher zu erledigen. Ich gehöre nämlich leider Gottes zu der Sorte Mensch, die beim Fernsehen gerne einschläft. Außerdem will ich meine Serie ganz in Ruhe genießen können und nicht darüber nachdenken, dass ich gleich noch Wäsche aufhängen oder den Müll rausbringen muss.

#4 Die richtige Serie auswählen

Ganz wichtig ist natürlich auch die richtige Serie. Es muss eine Serie sein, die euch wirklich mitreißt und bei der ihr die nächste Folge kaum erwarten könnt. Außerdem müsst ihr gerade Lust auf das jeweilige Genre haben. Schließlich hat jeder Mal diese Tage, an denen ihm eher nach etwas Lustigem ist und dann die, an dem Spannung im Vordergrund steht. Falls ihr gerade keine aktuelle Lieblingsserie habt, verlinke ich euch hier mal ein paar Empfehlungen von mir. Die sind leider schon etwas älter, aber bald gibt es hier sicherlich mal ein paar Neue. Das wird jedenfalls definitiv Zeit.

#5 Der richtige Abend

Nicht jeder Abend ist perfekt geeignet für einen Serienabend. Gerade jetzt wo es draußen wärmer wird, liegen meine Prioriäten darauf, möglichst viel Zeit draußen zu verbringen. So ein Abend an dem es regnet und gewittert hingegen sorgt auch im Sommer für die passende gemütliche Stimmung.

*Dieser Post ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Lieferheld entstanden.

Related Post

Schreibe einen Kommentar