Tipps und Tricks: Als kleiner Fashionblogger auf die Fashionweek

Als kleiner Fashionbligger auf die Fashionweek

Auf die Fashionweek zu fahren ist seit ich diesen Modeblog habe ein kleiner Traum von mir. Die letzten Male ist mir jedoch immer etwas dazwischen gekommen. Außerdem wusste ich ehrlich gesagt nie so recht, wie ich das überhaupt anstellen sollte. Habe ich als Fashionbloggerin mit verhältnismäßig kleiner Reichweite überhaupt eine Chance auf Fashionweek Veranstaltungen zu kommen? Im letzten Jahr haben Lilli, Lena und ich beschlossen das herauszufinden und uns an die Fashioweek Planung gemacht. Jetzt, kurz nachdem ich aus Berlin wieder zurück bin, möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen und ein paar Tipps und Tricks geben, wie ihr auch als kleiner Fashionblogger auf die Fashionweek kommt – vielleicht sogar als jemand, der überhaupt keinen Fashionblog hat – und eine unvergessliche Zeit habt.

Schließt euch mit anderen Bloggern zusammen

Alleine hätte ich die Organisation der Fashionweek nie geschafft – und der Aufenthalt hätte auch nur halb so viel Spaß gemacht. Lena, Lilli und ich haben schon im Vorfeld eine What’s App Gruppe gegründet, in der wir uns nicht nur über Anreise und Unterkunft, sondern auch über verschiedene Veranstaltungen ausgetauscht haben. Sechs Augen sehen bekanntlich mehr als zwei und so wären uns allen vermutlich ein paar coole Highlights entgangen, wenn eine der anderen sie nicht entdeckt hätte. Wenn ihr noch keine anderen Fashionblogger kennt, könnt ihr zum Beispiel in Facebookgruppen wie der Bloggermeeting-Gruppe nach Mitreisenden suchen.

Unterkunft und Anreise früh buchen

Wenn ihr einen kleinen Fashionblog habt, werdet ihr vermutlich kaum eine Unterkunft und die Anreisekosten gestellt bekommen. Habt ihr wirklich vor, zur Fashionweek zu fahren, dann bietet es sich an, diese beiden Punkten schon frühzeitig abzuhaken, denn sowohl Unterkünfte als auch Zugfahrten und Flüge werden immer teurer je näher die Fashionweek rückt. Wartet also nicht, bis ihr einen festen Zeitplan für die Veranstaltungen auf der Fashionweek habt und seit mutig. Wir haben dieses Jahr erst relativ spät gebucht und hatten wirklich Glück, dass wir noch eine günstige Unterkunft über AirBnB gefunden haben.

Die richtigen Ansprechpartner finden

Mein größtes Problem bei der Planung war zunächst, dass ich einfach nicht wusste, wo ich nach Events und Veranstaltungen gucken soll. Ein aktueller Kalender kam erst relativ spät raus – und der hat sich jeden Tag aktualisiert. Erst kurz vor der Fashionweek waren alle Veranstaltungen eingetragen. Ob dieser Kalender auch für die nächste Fashionweek genutzt wird, kann ich nicht sagen. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch für den Sommer eine solche Übersicht geben wird und diese sich per Google Suche finden lässt. Dort könnt ihr dann auf die einzelnen Veranstaltungen klicken, wo ihr meist die Website und gegebenenfalls schon eine Mailadresse findet. Auf den Websites gibt es oft eine Möglichkeit, sich über ein Formular als Presse zu akkreditieren. Teilweise müsst ihr allerdings auch Mails schreiben. Einige Veranstaltungen haben wir außerdem nicht direkt über diesen Kalender, sondern über Facebook gefunden. Dort könnt ihr also auch noch nachschauen.

Als kleiner Blogger auf die Fashionweek

Schreibt so vielen Veranstaltern wie möglich

Wenn ihr eine Übersicht der Shows, Messen und Sideevents gefunden habt, würde ich euch raten, erst mal alles anzuschreiben, was euch interessiert. Bei großen Shows hat man als kleiner Fashionblogger eher wenig Chancen, aber einen Versuch ist es Wert. Behaltet den Veranstaltungskalender außerdem immer im Blick, denn oftmals heißt es schnell sein, bevor alle Plätze für kleinere Blogger vergeben sind. Bei vielen Messen reicht es außerdem, wenn ihr euch für eine akkreditiert, da ihr dann ein Ticket für alle habt. Es lohnt sich aber trotzdem mehreren zu schreiben, da ihr so eventuell noch zu kleineren Veranstaltungen auf den Messen eingeladen werdet. Außerdem kann es schon mal sein, dass mit einer Akkreditierung etwas schief geht. Falls ihr längere Zeit keine Antwort erhaltet, solltet ihr außerdem noch mal versuchen, nach einer anderen Mail-Adresse zu recherchieren. Hier hat sich auch unsere What’s App Gruppe wieder sehr bewehrt, denn so hat man durch die anderen oft erst mitbekommen, dass man dem falschen Kontakt geschrieben hat.

Geht auf frei zugängliche Veranstaltungen

Selbst wenn es mit den Akkreditierungen für die großen Messen, Shows oder Side Events nicht klappt, gibt es immer noch viele Veranstaltungen, die öffentlich zugänglich sind und die ihr besuchen könnt. Im Fashionweek Kalender sind die allerdings erst relativ spät eingetragen worden. Falls es einfach nicht klappt, verliert also nicht den Mut. Es gibt sicherlich einige Berliner Designer, die ihre Showrooms öffnen.

Veranstaltungshighlights für kleine Fashionblogger

Zu guter Letzt möchte ich euch nicht vorenthalten, welche Veranstaltungen auf der Fashionweek mir besonders gut gefallen haben. In den nächsten Tagen kommt noch ein Follow Me Around der Fashionweek online, da bekommt ihr dann einen Eindruck von allen Erlebnissen. Meine Lieblingsveranstaltung war eindeutig die HashMAG Blogger Lounge. Hier könnte man sich wirklich den ganzen Tag aufhalten. Es gab leckeres Essen und Getränke, viele DIY Aktionen, Produkte zum testen und den Austausch mit anderen Bloggern. Fashionshows habe ich nur zwei gesehen, beide haben mir gut gefallen, aber letztendlich stehe ich doch eher auf die Messen, bei denen man die neuen Kollektionen selbst anfassen und sich mit den Vertretern der Marken unterhalten kann. Hier waren meine Favoriten die Show and Order, auf der es wieder ein paar coole Aktionen gabund die Ethical Fashionshow, die mich vom Thema her einfach super interessiert hat.

Related Post

2 Replies to “Tipps und Tricks: Als kleiner Fashionblogger auf die Fashionweek”

  1. Das klingt wirklich toll und ich finde es klasse, dass du deine Tipps teilst. Ich muss gestehen, dass die FW bisher nie ein Thema für mich war, weil es zeitlich einfach nicht passt. Aber sollte sich das bis zum Sommer ändern, werde ich definitiv auf deine Tipps zurück greifen 🙂

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  2. Ich gehe seit Jahren auf die Fashion Week und finde deine Tipps wirklich super! Danke 🙂

    Alles Liebe,
    Janine

Schreibe einen Kommentar