Trend Watch: So style ich den Grunge Look

Grunge Look

Die 90er sind zurück und das nicht erst seit gestern. Tattooketten, Cropped Tops, Mom Jeans und co. begleiten uns schon seit Längerem. Was allerdings ein wenig in Vergessenheit geraten ist und frisch sein Comeback feiert, ist der Grunge Look. Gut, ein bisschen „grungy“ ging eigentlich schon immer, aber aktuell erfreuen uns gerade Dinge wie Netzstrumpfhosen, derbe Boots im DocMartins Style und Oversized Kleidungsstücke. Damit es nach Grunge aussieht, ist vor allem die Kombination richtig. Diesen Monat zeigen gleich mehrere Mädels, wie sie den Grunge Look interpretieren, denn Wiebke und Anna von StadtLandFashion haben wieder zur Trend Challenge aufgerufen. Das Motto dieses Mal: Grunge Girl.

Grunge Look

Kurt Cobain, Schwarz und Karos: Der 90er Grunge Look

Wenn ich an das Wort Grunge denke, dann kommt mir als erstes Kurt Cobain in den Kopf. Er verkörpert den Grunge Style für mich wie kein anderer. Grunge ist für mich ein wenig schmutzig, dunkel und super lässig. Ich erinnere mich noch an den 90er Tag bei meiner Motto-Woche im Abi. Die 90er wurden da noch mehr oder minder mit „Bad Taste“ gleichgesetzt und wir tauchten alle in schrillen Farben, bauchfrei und wenn möglich auch noch glitzernd auf. Nur ein Mädchen sah auf den ersten Blick eigentlich ganz normal aus. Die Klamotten die sie trug entsprachen zwar nicht gerade der neusten Mode, aber man hätte glauben können, sie hätte den Motto-Tag vergessen. Sie erklärte dann, dass sie sich an Kurt Cobain und dem Grunge Style orientiert hatte. „Das sind doch auch die 90er!“

Grunge Look

Meine Must Haves für den Grunge Look 2017

Ich muss sagen, dass ich selbst nie versuche, mich in einem bestimmten Look zu stylen oder eine bestimmte Stilrichtung „richtig“ umzusetzen. So abgedroschen das klingen mag: Ich trage das, was mir gefällt. Als ich dieses Outfit zusammen gestellt habe, dachte ich mir jedoch, dass das schon irgendwie ganz gut zum Thema Grunge passt. Dafür verantwortlich sind folgende Dinge:

  • Die Schnürstiefelletten, die an DocMartins erinnern, durch das Muster aber gleichzeitig elegant sind.
  • Der große Schal mit schwarzroten Karos.
  • Der Oversize Cardigan, ebenfalls wieder mit Karos.
  • Die Spitze der Bluse als Kontrast.
  • Die Tatsache, dass der Look insgesamt sehr dunkel ist.

Karos und weite Kleidung sind für mich typisch für Grunge. Was ich bei meinem Grunge Outfit noch ein wenig vermisse sind Flanell und Band Shirts. Aber das hier ist eben meine Interpretation des Looks und von eben genannten Dingen habe ich leider nichts im Kleiderschrank. Die Spitze und die leicht eleganten Züge der Schuhe passen für mich übrigens so gut zum Outfit, weil sie dieses „Downstyling“ noch mal verdeutlichen.

Der Grunge Look im Alltag

Für mich ist das hier übrigens ein typisches Alltagsoutfit. Grundsätzlich zeige ich hier auf meinem Fashionblog nichts, was ich nicht auch wirklich tragen würde. Aber wenn ich ehrlich bin, hätte es dieses Outfit hier ohne die Trend Challenge nicht vor die Kamera geschafft. Das ist nämlich so ein Outfit, bei dem ich mir morgens gar nicht viele Gedanken mache, sondern einfach zusammenwerfe, womit man schon nichts falsch machen kann. Ich denke aber, dass genau das auch zu der Grunge Szene passt und eine Einstellung ist, die so ein Outfit erst wirklich passend für diesen Stil macht. Denn die Grunge Outfis sollten alltagstauglich sein und nicht zu gewollt wirken.

Related Post

2 Replies to “Trend Watch: So style ich den Grunge Look”

  1. Ich bin dem Grunge Trend seit jeher verfallen. Schon in der Schule also vor über fünf Jahren war das mein absoluter Lieblingsstyle! Caro Hemden, übergroße Cardigans zum hineinkuscheln, dunkle Farben. Das war alles so meins, dass ich mich total freue, dass es endlich wieder zum Trend geworden ist!
    ein Outfit passt für mich super dazu, sieht toll aus!
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

  2. Das Outfit steht dir wirklich gut und ich mag vor allem deinen Cardigan. 🙂 Toller Look. Ich mag es irgendwie das die 90er ihr Comeback feiern in Sache Mode, ich mag vor allem oversize Pullover und Shirts. 🙂

    LG Pierre von Milk&Sugar

Schreibe einen Kommentar