[DIY] Müsliriegel selber machen

Manchmal regen Fehlkäufe einen zu wirklich guten Ideen an. So geschehen bei mir und den körnigen Haferflocken, zu denen ich im Supermarkt vor ein paar Wochen ausversehen gegriffen habe. Für mein geliebtes Porridge brauche ich immer die zarten Flocken und so stellte sich die Frage, was mit diesen hier nun passieren soll. Da ich schon immer mal selbst Müsliriegel machen wollte, habe ich mich schnell für diese Idee entschieden.

Bei dem Rezept habe ich meiner Fantasie freien Lauf gelassen. Die Mengenangaben sind dementsprechend frei geschätzt. Wichtig ist es, dass ihr am Ende eine gut zusammenhaltende Masse bekommt, denn die Riegel sollen ja am Ende nicht auseinanderfallen. Das hier habe ich benutzt:
100g körnige Haferflocken
1 Banane
3 EL Öl
2 EL Honig
50g gemahlene Mandeln
Rosinen
Dinkelflocken

Die Banane müsst ihr zerquetschen und Öl und Honig einmal erhitzen, um dann die anderen Zutaten unterzurühren. Wenn eure Masse am Ende zu flüssig ist, gebt einfach noch etwas mehr Haferflocken oder Mandeln hinzu. Sollte sie zu trocken sein, nehmt noch etwas mehr Öl oder Honig. Verteilt die Masse dann wie einen Kuchenteig auf einem Blech. Ich würde nicht empfehlen die Riegel schon vor dem Backen zu formen, da die Ränder sehr dunkel werden.
Backt dann alles auf ca. 180 Grad Umluft für ungefähr 20 Minuten bzw. testet zwischendurch einfach, wie fest der Teig schon ist. Er sollte am Ende leicht gebräunt sein, an den Rändern etwas stärker. Nun müsst ihr den fertigen Teig nur noch etwas auskühlen lassen, damit ihr die Riegel ausschneiden könnt, ohne alles zu zerbröseln.
Das Tolle ist, dass die Riegel sich auch wirklich lange halten. Ihr könnt also ruhig ein paar mehr machen und sie nach und nach verspeisen. Sie eignen sich super für Ausflüge oder einfach, um sie mit zur Uni, Schule oder Arbeit zu nehmen. So hat man zwischendurch einen leckeren und dazu auch noch gesunden Snack!

Related Post

6 Replies to “[DIY] Müsliriegel selber machen”

  1. Ich hab auch erst vor ein paar Tagen selbst Müsliriegel gemacht und finde, dass die viel besser schmecken als die gekauften. Vor allem, weil man bei den eigenen ja auch wirklich nur das hinein gibt was einem schmeckt 😉 Mit Mandeln und Banane klingt das auf jeden Fall auch sehr sehr lecker 🙂

    LG, Tina

  2. Uii was für eine tolle Idee, die werde ich mal ausprobieren ^^ 🙂

    Lg. Jenni
    http://dailyjellyxx.blogspot.de/

  3. Bisher war bei mir eher jeder gekaufte Müsliriegel ein Fehlkauf 🙂 Vielleicht sollte ich es auch mal mit selbstgemachten ausprobieren. Werde mir dein Rezept auf jeden Fall mal speichern.
    Liebste Grüße
    Steffi
    http://steffi-worthreading.blogspot.de

  4. Ja, das coole ist wirklich, dass man einfach das reinmachen kann, was man selbst gerne mag 🙂

  5. Das freut mich! Ich hoffe, sie schmecken dir auch so gut 🙂

  6. Ich finde gekaufte Müsliriegel sind vor allem oft ziemlich teuer und haben dann auch noch verdammt viele Kalorien. Daher finde ich die selbstgemachte Variante wirklich super 🙂

Schreibe einen Kommentar