Kürbis mal anders: Gefüllter Kürbis mit Ziegenkäse

Gefüllter Kürbis mit Ziegenkäse

Meine Großeltern haben einen Gemüsegarten, in dem es gerade zu dieser Jahreszeit super viele leckere Gemüsesorten gibt. Ich freue mich jedes Jahr vor allem auf die Kürbisse – und davon hatte sie dieses Jahr zum Glück zu Genüge. Ich freue mich schon, wenn ich dieses Jahr die erste frische Kürbissuppe esse und auch Kürbismarmelade werde ich bald auf jeden Fall wieder kochen. Doch das erste Kürbisrezept, was ich in diesem Jahr ausprobiert habe – oder besser gesagt, das meine Oma sich ausgedacht und für mich gekocht hat – ist mal etwas ganz anderes. Es handelt sich dabei nämlich um einen gefüllten Kürbis. Und da Omis Rezepte natürlich die besten sind, möchte ich euch dieses nicht vorenthalten. Auch wenn die Bilder nicht gerade vorteilhaft aussehen, aber dieses Gericht fällt wohl unter die Kategorie „Nicht schön aber lecker“.

Gefüllter Kürbis mit Ziegenkäse

Zutaten für gefüllten Kürbis mit Ziegenkäse

1 kleiner Hokkaido Kürbis

ca. 150 g fester Ziegenkäse

3 – 4 Kartoffeln

frische Kräuter nach Wahl

Salz und Pfeffer

Gefüllten Kürbis mit Ziegenkäse zubereiten

Wie ihr seht ist die Zutatenliste für dieses Rezept nicht sehr umfangreich. Auch die Zubereitung ist nicht sehr schwer. Denn das Zerkleinern des Kürbis, das ich bei der Zubereitung am anstrengensten finde, fällt weg. Ihr müsst den Kürbis lediglich aushüllen. Eure Kartoffeln schneidet ihr in dünne Scheiben und legt sie unten in den Kürbis hinein. Mischt sie mit etwas Salz und Pfeffer und ein paar frischen Kräutern. Oben drauf gebt ihr dann den Ziegenkäse. Dann kommt das Ganze in den Backofen und hier heißt es dann leider warten. Denn damit Kartoffeln und Kürbis gut durch sind, sollten sie ca. 1,5 bis 2 Stunden in den Ofen. Stellt diesen dabei zunächst auf hohe Stufe und wenn ihr merkt, dass der Käse zu braun wird, stellt ihn auf etwa 150 Grad runter. Evtl könnt ihr diesen Prozess etwas beschleunigen, wenn ihr die Kartoffeln vorher kocht. Das habe ich so aber noch nicht ausprobiert.

 

Related Post

6 Replies to “Kürbis mal anders: Gefüllter Kürbis mit Ziegenkäse”

  1. Das hört sich ja echt lecker an! Wir haben leider keine Kürbisse im Garten, aber ein gekaufter wird wohl auch gut sein. Muss ich mal ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

  2. Oh liebe Hokkaido Kürbis! Gefüllt mit Ziegenkäse habe ich ihn aber noch nie probiert. Das werde ich diesen Herbst aber nachholen. Danke für dieses tolle Rezept, welches ich mir gleich gespeichert habe.
    Alles Liebe Marie

  3. Ich liebe Kürbis aber leider mag ich überhaupt keinen Ziegenkäse. Denke aber, dass man den Ziegenkäse auch mit Feta ersetzen könnte. So unterschiedlich sind die beiden Käsesorten ja nicht.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  4. Hmm klingt das lecker, davon hätte ich jetzt gerne eine Portion!

  5. Ich habe tatsächlich noch nie Kürbis gegessen, aber das sieht super lecker und ansprechend aus 🙂

  6. Oh wow das sieht sooo gut aus und klingt echt lecker. Das muss ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren.
    LG
    Brini
    http://www.brinisfashionbook.com

Schreibe einen Kommentar zu Andrea Antworten abbrechen