Weekly Review: Bewerbungen, Blogparade und Theater

Weekly Review Fashionblog

Als ich mir gerade Gedanken über den Titel für diesen Wochenrückblick gemacht habe, hatte ich ein kleines Background. Mir wollte einfach nicht mehr einfallen, was ich diese Woche so alles getrieben habe. Es hat sich definitiv um eine dieser Wochen gehandelt, die wie im Flug vergehen.

Das war diese Woche los

Diese Woche sah tatsächlich jeder Tag komplett anders aus. Montag und Mittwoch war ich arbeiten. Mittwoch nach der Arbeit bin ich dann direkt in die Heimat gefahren, wo ich bis Freitag war. Dienstag habe ich den Morgen in der Bibliothek verbracht und bin dann mit Lena zu Lilli gefahren, um unseren Besuch auf der Fashionweek nächstes Jahr zu planen.

In der Heimat hatte ich einen Arzttermin und habe mich ansonsten vor allem mit einem Thema beschäftigt: Einem Bewerbungsvideo für ein Volontariat, das ich drehen musste. So langsam rückt der Abschluss meines Studiums schließlich immer näher und ich beginne zu planen, was danach kommt. Das ist irgendwie ziemlich aufregend, insbesondere, da ich noch immer nicht zu 100 Prozent weiß, was genau ich will. Das meine ich gar nicht mal inhaltlich, denn in welchen Bereichen ich arbeiten möchte, das weiß ich. Viel mehr geht es mir um die äußeren Umstände. Möchte ich lieber ein Volontariat machen oder direkt in einen „richtigen“ Job starten? Möchte ich lieber hier in der Nähe bleiben oder noch mal eine andere Stadt kennen lernen? Und möchte ich lieber direkt nach Abschluss meines Studiums Vollzeit arbeiten oder lieber ein oder zwei Monate Pause dazwischen haben? Letztendlich werde ich auf all diese Fragen am Ende vermutlich ohnehin keinen Einfluss haben, sondern einfach den Job antreten, der sich für mich am besten anhört.

Aber kommen wir mal zurück aus der Zukunft und wieder in diese Woche. Am Samstag und Sonntag hatte ich Theater Probenwochenende. Ich spiele in einer Theater AG an meiner alten Uni und so langsam kommen wir wieder in die heiße Phase vor der Aufführung. Solche Probenwochenenden sind immer ziemlich anstrengend, aber machen auch sehr viel Spaß. Allerdings gehen dabei auch immer direkt zwei ganze Tage drauf und so kam mir dieses Wochenende gar nicht wirklich wie ein Wochenende vor.

Ein wichtiges Thema diese Woche war selbstverständlich auch die Bundestagswahl. Ich selbst habe schon letzte Woche Briefwahl gemacht, da ich das mit der Probe sonst zeitlich nicht geschafft hätte. Dennoch war ich heute natürlich sehr auf die Ergebnisse gespannt. Ich möchte hier auf meinem Blog keine politische Meinungsmache betreiben, dafür ist das hier nicht der richtige Ort. Aber natürlich habe ich wie so viele andere auch immer noch gehofft, dass eine bestimmte Partei nicht so viele Prozentpunkte holen wird, wie sie es letztendlich getan hat.

Fashionblog

Meine Empfehlungen der Woche

Was Serien und Bücher angeht, so schaue und lese ich in dieser Woche immer noch die gleichen wie in der letzten Woche. Die Serie Grace and Frankie bringt mich noch immer herzlich zum Lachen und auch die Bücher von Lucie Flebbe finde ich nach wie vor sehr spannend. Diese Woche habe ich allerdings zusätzlich noch einen Musiktipp für euch. Aktuell bin ich nämlich ganz verliebt in die Lieder des schwedischen Singer-Songwriters Andreas Moe. Seinen Song „Ocean“ habe ich euch schon in meinen Musikfavoriten vor einigen Monaten vorgestellt. Aktuell höre ich zusätzlich die Songs „Before the rumble comes“ und „Bus Stop“ noch besonders gerne. Da solltet ihr definitiv mal reinhören.

Der Blog in dieser Woche

Diese Woche habe ich zwei längerfristige Projekte mit euch geteilt. Zum einen gab es das nächste Kapitel meines Fortsetzungsromans und zum anderen hat in dieser Woche unsere Blogparade zum Thema „Das erste Herbstoutfit“ stattgefunden. In meinem Beitrag dazu findet ihr auch alle anderen teilnehmenden Fashionblogger verlinkt. Ich bin wirklich froh, endlich mal wieder Teil einer Blogparade gewesen zu sein und auch diese zu organisieren hat mir sehr viel Spaß gemacht. Außerdem habe ich mich am Dienstag nicht nur für die Fashionweek Planung mit Lena und Lilli getroffen. Wir haben die Zeit natürlich auch noch für ein kleines Outfitshooting am Rhein genutzt. Ich plane, in der nächsten Zeit immer donnerstags ein Outfit zu veröffentlichen. Dementsprechend bin ich froh über jede Gelegenheit schöne Outfitfots zu schießen und mit anderen Bloggern macht das natürlich noch mal mehr Spaß.

Meine Pläne für die nächste Woche

Die nächste Woche ist bei mir so vollgepackt wie schon lange keine mehr. Allerdings handelt es sich dabei um ziemlich coole Termine, auf die ich mich schon freue. Ich mache nämlich einen Photoshop und einen Indesign Kurs an der Uni mit. Da ich mich mit beiden Programmen bisher nur minder auskenne, ist das eine wirklich tolle Gelegenheit. Am Wochenende stehen dann auch schon wieder die nächsten Ganztagsproben an. Ich glaube, in der Woche danach muss ich mir dann erst mal ein paar entspannte Tage nehmen.

Related Post

4 Replies to “Weekly Review: Bewerbungen, Blogparade und Theater”

  1. Ein wirklich super tolles Update und ich fand die Blogparade auch einfach mal wieder klasse. Danke auch dafür nochmal an dich.
    Ich wünsche DIr einen tollen Abend.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

  2. Oh die spannende Phase nach dem Studium kenne ich nur allzu gut. Und wie du richtig sagst: so genau kann man das dann doch alles nicht planen. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass du etwas findest, das die Spaß macht.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

  3. Das klingt nach einer wirklich ereignisreichen Woche und einer guten Zeit!
    Die Blogparade hat mir total gut gefallen und es waren wirklich tolle Looks dabei!

    xo Rebecca
    https://pineapplesandpumps.com/

  4. Oh, ich tauche ja gleich zwei Mal in deinem Wochenrückblick auf 😀 Sowohl die Blogparade als auch das Treffen mit euch beiden hat mir echt viel Spaß gemacht. Schade, dass wir das vermutlich nicht mehr so häufig machen können…
    Theaterproben finde ich immer spannend, während meiner Schulzeit habe ich bei zwei Theaterstücken mitgespielt und vor allem die heiße Phase war immer besonders spannend, aber auch besonders nervenaufreibend 😀
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

Schreibe einen Kommentar