[Rezension] Die Nachtsonne-Trilogie von Laura Newman

Vor einiger Zeit bin ich erst so wirklich auf das Thema Selfpublishing aufmerksam geworden und habe festgestellt, dass es auch dort sehr interessante Autoren, die wirklich tolle Bücher rausbringen, gibt. Eine dieser Autorinnen ist Laura Newman. Auf ihre Bücher bin ich durch ihren Youtube-Kanal gestoßen. Ich wollte zunächst ihren Roman Coherent lesen, aber da es den auf der Skoobe-App, die ich momentan häufig nutze, nicht gab, habe ich mich für die Nachtsonne-Trilogie entschieden. Auch hier wurde ich nicht enttäuscht!

Worum geht es?

Es handelt sich dabei um eine dystopische Buchreihe. Nachdem die Sonne beginnt zu sterben und es immer heißer auf der Erde wird, haben ein paar wenige tausend Menschen es geschafft, sich in einem unterirdischen HUB zu retten. So wird es diesen Menschen jedenfalls erzählt. Doch eines Tages finden Nova und ihre Freunde heraus, dass es sich dabei bloß um eine Lüge handelt. Sie sind nicht die einzigen Überlebenden. Es gibt noch mehr HUBs und auch das Feuerland, wie die Welt außerhalb der HUBs genannt wird, ist nicht so tödlich wie zunächst angenommen. Doch dieses Wissen soll geheim bleiben und so werden die Jugendlichen kurzerhand zu Tode verurteilt. Ihnen gelingt die spektakuläre Flucht ins Feuerland (das ist übrigens auch der Titel des ersten Buches) Nun müssen sie um ihr Überleben an der über 50 Grad heißen Oberfläche kämpfen. Glücklicherweise kommt ihnen Joaquim zur Hilfe. Über ihn erfahren sie mehr über das System, in dem sie leben. Es gibt gelbe und blaue HUBs. Die Bewohner der gelben HUBs wissen nichts über die Existenz der blauen, während die Bewohner der blauen HUBs sich frei bewegen können. Denn die blauen HUB-Bewohner verfügen über besondere Fähigkeiten.
Im Laufe der Trilogie geht es nun nicht mehr nur darum, dass eigene Überleben zu sichern, sondern auch gegen das unfaire  System, in dem hundertausende Menschen unwissend unter der Erde leben, vorzugehen. Nova, Joaquim und ihre Freunde schließen sich der Division an. Einer Untergrundbewegung, die für das Zusammenleben von gelben und blauen HUB-Bewohnern sorgen will. Innerhalb der Bücher erfahren sowohl Nova, als auch wir als Leser immer mehr über das System und das grausame Vorgehen der Regierung.

Meine Meinung zu den Büchern

Ich glaube, es kommt selten vor, dass einem der zweite Band einer Trilogie am besten gefällt. Schließlich fungiert dieser oft als Brücke zwischen dem ersten und dem dritten Band. Bei der Nachtsonne war es bei mir jedoch definitiv so, dass mir Band 2, Der Weg des Widerstands, besonders gut gefallen hat. Generell mag ich die Idee der Buchreihe sehr, sodass ich alle Bücher gerne gelesen habe. Im ersten Buch ging mir jedoch alles etwas zu schnell. Man wurde mitten ins Geschehen geworfen und die Ereignisse haben sich praktisch überschlagen. So hatte ich ein paar Probleme damit, die Charaktere richtig kennen zu lernen. Dafür bot das zweite Buch dann mehr Gelegenheit. Gerade die Protagonisten Nova ist mir dabei sehr ans Herz gewachsen, denn sie macht eine tolle Charakterentwicklung durch. Während sie am Anfang eher passiv ist und immer nur gerettet werden muss, anstatt selbst etwas unternehmen zu können, ist sie am Ende oft die Heldin. Diese Entwicklung nimmt man ihr jedoch ab, schließlich legen sich ihr immer wieder neue Hindernisse in den Weg, die es zu bezwingen gilt.
Was mir ebenfalls besonders gut gefallen hat, sind die die Plottwists beziehungsweise die neuen Enthüllungen, die die Geschichte immer wieder in eine neue Richtung führen. Hierbei möchte ich natürlich nicht zu viel verraten. Aber so viel sei gesagt: Man erfährt immer wieder etwas Neues. Insgesamt merkt man, dass Laura Newman diese Geschichte und vor allem die Welt, in der sie spielt, wirklich sehr gut durchdacht hat. Ihr Schreibstil wird meiner Meinung nach von Buch zu Buch besser. Während mir im ersten Buch ein paar Formulierungen etwas unnatürlich vorkamen, wirkt im zweiten Band alles sehr echt.
Insgesamt kann ich die Buchreihe also allen, die gerne Dystopien lesen, mit gutem Wissen weiterempfehlen. Obwohl sie nicht über einen bekannten Verlag veröffentlicht wurde, kann diese Geschichte doch mit vielen Bestsellern mithalten! 

Related Post

2 Kommentare

  1. Das klingt nach einem wirklich spannenden Buch, werde ich mir glaube ich mal genauer anschauen 🙂

    Liebe Grüße, Anna
    von https://whenanna.wordpress.com/

  2. Sehr interessanter Post, das Buch klingt wirklich spannend! 🙂

Schreibe einen Kommentar