Bloggerparade zum Thema Ostern: DIY Shirt

Hallo ihr Lieben!
heute habe ich etwas ganz Besonderes für euch. Ich nehme nämlich an meiner ersten Bloggerparade organisiert von Beautiful Fairy teil! Dabei dreht sich alles ums Thema Ostern. Ich bin heute die Erste. Morgen geht es mit What Lin Thinks About und einem Make Up weiter.
Ich habe heute ein DIY für euch. Ich habe lange überlegt, was man denn passend zum Osterfest basteln könnte. Deko, Schmuck? Letztendlich habe ich mich für etwas ganz anderes entschieden. Nämlich ein selbst genähtes trägerloses Top mit einem süßen Osterhasen an der Seite. Der Schnitt ist super einfach und eine Nähmaschine braucht man dafür auch nicht. 
Alles was man braucht, sind folgende Dinge:
– zwei verschiedene Stoffreste
– Nadel und Faden
– elastisches Band
– Papier und Stift
– ein Maßband
Ich habe mich für zwei unterschiedlich gemusterte Stoffe entschieden. Ich wollte schöne frühlingshafte Farben und Muster und dabei sind mir diese beiden Stoffreste sofort ins Auge gesprungen. Stoffreste sind ziemlich günstig. Ich habe für beide zusammen nur 8,50 AUD also umgerechnet etwa 5 Euro bezahlt und habe noch jede Menge Stoff über.
Beginnen wir nun aber mit dem Nähen. Ihr müsst nur wenige Schritte befolgen. 
Schritt 1: Abmessen und Zuschneiden
Damit euer Oberteil euch später auch passt, müsst ihr zuerst eure eigenen Maße an der Brust nehmen. Bei mir waren das etwa 95 cm. Damit das Top nicht zu eng wird, messt lieber ein paar Zentimeter mehr vom Stoff ab! Haltet euch den Stoff außerdem an und schaut wie lange ihr das Oberteil haben möchtet. Markiert beides auf dem Stoff und schneidet dann eine lange Bahn Stoff zurecht. So brauchen wir später nur eine Naht!
Schritt 2: Umnähen
Bevor ihr mit der Naht beginnt, müsst ihr zunächst den oberen und unteren Saum des Tops umnähen, damit ihr am Ende keine hässlichen Schnittkanten habt. Dabei hat mir das Karomuster des Stoffes sehr geholfen, da ich so eine gerade Linie nähen konnte ohne vorher etwas abzumessen. Denkt daran den Stoff zu der Seite umzuklappen, die ihr später innen haben wollt! 
Schritt 3: Der Gummizug

Damit das Trägerlose Top später nicht runterrutscht, brauchen wir einen Gummizug. Dafür nehmen wir das elastische Band. Da das in seiner einfachen Form nicht besonders schön aussieht, flechten wir drei gleichlange Bänder (etwas länger als der Stoff) und stutzen die Ecken nachher mit einem Feuerzeug ab. 
Schritt 4: Einarbeiten des Gummizugs
Der fertige Gummizug wird in den oberen Saum eingearbeitet. Dazu schneidet ihr in regelmäßigen Abständen Löcher in den Saum und fädelt den Gummizug dort durch. Auch hierbei hat mir der karierte Stoff wieder sehr geholfen, da ich die Abstände an der Zahl der Karos ablesen konnte.
Schritt 5: Die Naht 

Nun müsst ihr nur noch die beiden Enden des Oberteils zusammen nähen und schon ist der größte Teil des Tops geschafft.
Näht dabei nicht bis ganz nach oben sondern lasst einen kurzen Bereich offen und näht lediglich die Seiten um, damit ihr problemlos in das Top reinpasst. Den Gummizug könnt ihr nachher als Schleife benutzen und damit die Weite bestimmen.
Schritt 7: Die Schleife

Da die Enden des Gummibandes bis jetzt ja noch reichlich unschön aussahen, werden sie jetzt mit dem zweiten Stoff, den ihr gekauft habt umnäht. Dieser Schritt kommt erst jetzt, da sich der Stoff möglicherweise beim Durchfädeln des Gummis durch den Saum lösen würde.
 Schritt 7: Der Hase

Jetzt fehlt nur noch unser Osterhase! Mallt euch dafür eine Schablone auf ein Blatt Papier und schneidet diese aus eurem zweiten Stoff aus. 
Näht sie dann auf die Stelle des Tops, an dem ihr den Hasen sitzen haben möchtet. Überlegt euch vorher, in welche Richtung euer Hase schauen soll, denn der fertige Hase ist spiegelverkehrt zur Schablone! 
Schritt 8: Gibt es gar nicht mehr!

Euer Top ist nun fertig zum Anziehen! Besonders schön sieht es in der Kombination mit einem Taillengürtel aus!
Ich hoffe, dieses DIY dient euch als kleine Inspiration und ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen! Wenn ihr noch mehr in Osterstimmung gelangen wollt, dann verfolgt die Bloggerparade auf jeden Fall weiter. Das hier ist die Liste aller Teilnehmer: 
13.04 – DIY writteninredletters

14.04 – Make up what-lin-thinks-about

16.04 – Rezepte fairy-fashionly

17.04 – DIY unpetitsourire-xoxo

18.04 – Nailart weloveaiscream

19.04 – Outfit the-uniquefashionista

20.04 – Rezepte greeklicious


Ich wünsche euch allen schon mal schöne Ostern! Aber ich denke mal, wir sehen uns davor noch mal. 🙂 

Related Post

5 Kommentare

  1. Kreativ und einfach!
    Tolle Idee und für Leute, die nicht so gut nähen können super einfach!
    Ich nähe auch momentan an einem Kleid, was allerdings ein bisschen schwerer ist.
    Liebst, Luna 🙂
    http://lunaschubertphotography.blogspot.de/

  2. wirklich gut erklärt! 🙂
    liebe Grüße
    franciig.blogspot.de

  3. Hey, du wurdest für den "Liebster Award" nominiert! Check out my Blog! Alles Liebe, Elisa
    http://www.youcausemetroubel.blogspot.com

  4. Wow, Respekt!!! Toll gemacht! ich kann GAR nicht nähen 🙁
    Sehr schön, auch das mit 2 verschiedenen Stoffen! Schaut süß aus 🙂
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

  5. wow das sieht echt toll aus!! passt echt super zu ostern mit dem süßen hasen ^^

    LG
    http://cookieandcrumbles.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar