Im Meer schwimmen Krokodile

 
 
Heute möchte ich euch ein wunderbares Buch von Fabio Geda vorstellen, das auf einer wahren Geschichte beruht vorstellen. „Im Meer schwimmen Krokodile“ handelt von Enaiat, einem zehnjährigen Jungen, der völlig auf sich allein gestellt aus Afghanistan  fliehen muss. Gerade in Bezug auf die aktuellen Debatten über die Flüchtlingspolitik in Deutschland ist dieses Buch besonders interessant. Es eröffnet einem eine ganz neue Perspektive. Nämlich die eines Menschen, der plötzlich keine Heimat mehr hat und darauf angewiesen ist, dass andere ihn aufnehmen. Enaiats langjährige Reise führt ihn durch Pakistan, den Irak, die Türkei und Griechenland, bis er schließlich in Italien ankommt, wo er hofft ein neues zu Hause zu finden. Schon als Zehnjähriger muss Enaiat lernen für sich selbst zu sorgen und das heißt, hart zu arbeiten und sich immer wieder vor den Behörden zu verstecken, die ihn nicht in ihrem Land haben wollen. Doch trotz seiner schwierigen Lage schafft Enaiat es nicht aufzugeben und die Hoffnung nicht zu verlieren. Er findet Freunde, Leute die ihm helfen, denn er ist nicht der einzige, der ohne Familie ganz alleine in einer Welt ist, die sich nicht für ihn interessiert.
Beim Lesen dieses Buches war ich oft geschockt und beeindruckt zugleich. Beeindruckt davon, unter welchen Bedingungen ein Mensch leben kann, was er erleben kann ohne daran kaputt zu gehen. Geschockt, mit welcher Selbstverständlichkeit ein Kind dieses Leben lebt, das mir so unvorstellbar scheint. „Im Meer schwimmen Krokodile“ ist eines der Bücher, das einem vor Augen führt, wie gut man selbst es hat.

Related Post

3 Replies to “Im Meer schwimmen Krokodile”

  1. Dieses Buch ist eines meiner absoluten Favoriten, ich kann es jedem nur ans Herz legen dieses wundervolle Buch zu lesen!

    Hier geht's zu meinem Blog – Folgst du mir, folge ich dir 😉

  2. Sehr interessantes Buch, das mir bisher noch gar nicht aufgefallen ist. Kommt aber sofort auf die Wunschliste, denn das Thema ist ja nicht nur aktuell und ernst, sondern scheint auch sehr gut umgesetzt worden zu sein.
    Vielen Dank für die Rezension! Liebe Grüße, Iris

  3. Schön, dass ich dich darauf aufmerksam machen konnte. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen.

Schreibe einen Kommentar